Zu jeder Pro­be brau­chen wir einen Anfor­de­rungs­schein. Durch das Order Ent­ry-Ver­fah­ren haben Sie die Mög­lich­keit, uns die Anfor­de­run­gen digi­tal zukom­men zu las­sen. Dies ver­kürzt die Bear­bei­tungs­zeit und schließt Über­tra­gungs­feh­ler nahe­zu aus. Bei Fra­gen zum Order Ent­ry wen­den Sie sich bit­te an unse­re IT- Abtei­lung, die Ihnen ger­ne mit Rat und Tat zur Sei­te steht.

Der Anfor­de­rungs­schein muss die fol­gen­den Anga­ben enthalten:

  • Pati­en­ten­an­ga­ben: Name, Vor­na­me, Geburtsdatum
  • Ein­sen­der­stem­pel mit Unterschrift
  • gewünsch­te Analysen

Fol­gen­de Anga­ben sind wün­schens­wert, aber nicht zwin­gend erforderlich:

  • Abnah­me­zeit und Abnahmedatum
  • Ver­dachts­dia­gno­se
  • ggf. Fra­ge­stel­lung
  • ggf. Medi­ka­ti­on, sofern Kom­men­tie­rung erwünscht

Bei der Blut­grup­pen­be­stim­mung muss laut Richt­li­nie, hand­schrift­lich in gut leser­li­cher Schrift, der voll­stän­di­ge Vor- und Nach­na­me sowie das Geburts­da­tum ver­merkt sein.

Ana­lo­ge Anfor­de­rungs­schei­ne kön­nen Sie unter dem The­men­punkt For­mu­la­re her­un­ter­la­den. Die maschi­nell les­ba­ren Schei­ne kön­nen Sie bei uns im Lager kos­ten­los anfordern.

Um Über­tra­gungs­feh­ler wei­test­ge­hend aus­schlie­ßen zu kön­nen, bit­ten wir Sie, Über­wei­sungs­schei­ne maschi­nell zu erstel­len und nicht handschriftlich.